Was

SYSTEMISCHE AUFSTELLUNGSARBEIT UND MEDITATION

 

Kennen Sie das Gefuehl, immer wieder von alten Mustern eingeholt zu werden?
Kennen Sie das Gefuehl, alles zu tun und doch laeuft es in Beziehungen und im Job nicht, wie Sie es sich wuenschen? Sind Sie erschoepft und wissen kaum mehr, wie Sie diesen Zustand aendern koennen? Die systemische Aufstellungsarbeit kann helfen, unbewusste Ursachen von Problemen oder «blinde» Verbindungen d.h. Verstrickungen aufzuzeigen und Loesungen zufinden. ↓

Was

 

↑  Jeder Mensch entstammt aus einem System in dem Familiengenerationen miteinander verbunden sind. Diese Verbindung ist staerker als wir denken und uns bewusst ist. In diesen Systemen wirken Gesetzmaessigkeiten und Ordnungen über Generationen hinweg, von denen wir unter Umstaenden nichts wissen. Wir koennen mit Ahnen, Verstorbenen, frueheren Partnern und deren Schicksale verstrickt sein, ohne es zu ahnen. Haben wir unseren Platz gerade wegen diesen Verstrickungen noch nicht finden koennen, erscheint uns unser Leben oft isoliert und abgegrenzt oder wir fuehlen uns nicht verbunden.
Durch die systemische Aufstellungsarbeit koennen wir, ohne jemanden ausschliessen zu muessen, unseren Platz finden. So kann eine Kraft entstehen, die uns Sicherheit und Klarheit für unser Leben gibt.

Was

MEDITATION

Beim Meditieren oder bei Achtsamkeits- oder Atemuebungen beruhigt sich der Kopf, die Muskeln entspannen sich und die innere Stimme erhaelt die Moeglichkeit, sich auszudruecken. Gerade in tur- bulenten Zeiten, kann man oft nicht mehr klar denken und fuehlen. Meditation hilft den Weg zum Hier und Jetzt zu finden, und foerdert das persoen-
liche Wachstum. Die systemische Aufstellungs-
arbeit laesst sich sehr gut mit Meditation verbinden.

Was

GESCHICHTE ZUR WIRKUNG DER MEDITATION

 

Eine Gruppe von Leuten traf einen Moench, der aus einem tiefen Brunnen Wasser schoepfte. Sie fragten ihn: «Was bringt Dir Dein Leben in Stille und Meditation?» «Schaut in den Brunnen! Was seht ihr?», antwortete ihnen der Moench. Die Menschen blickten neugierig in die Tiefe des Brunnens: «Wir sehen nichts!»Eine Weile spaeter forderte der Moench die Leute erneut auf: «Schaut in den Brunnen! Was seht ihr jetzt?» Die Leute blickten wieder hinunter: «Jetzt sehen wir uns selbst.» Der Moench erklaerte: «Schaut, als ich Wasser schoepfte war das Wasser unruhig. Jetzt ist das Wasser ruhig. ↓

Was

↑  Das ist die Erfahrung der Stille und der Meditation: Man sieht sich selbst.» Nach einer Weile sagte der Moench: «Schaut jetzt noch einmal in den Brunnen! Was seht ihr?» Die Menschen schauten wieder hinunter: «Jetzt sehen wir die Steine auf dem Grund des Brunnens.» Da erklaerte der Moench: «Das ist die Erfahrung der Stille und der Meditation. Wenn man lange genug wartet, sieht man den Grund aller Dinge.» Schriftsteller unbekannt

Sinnbild

SINNBILD

Sinnbilder beruhen auf geistigen Urbildern: Sinnbilder kann man so und so deuten. Mit der Sprache kann man den Inhalt nie vollstaendig ausdruecken. Unsere Intuition versteht die Sinnbilder, der Verstand kann sich da ausruhen.
In der gemeinsamen Arbeit nutzen wir Sinnbilder, um auf den energiegeladenen Bedeutungskern aufmerksam zu werden.

Sinnbild

HINDERNISSE

Deine Aufgabe ist es nicht, nach Liebe zu suchen, sondern alle Hindernisse aufzuspueren, die du der Liebe in den Weg gestellt hast.

Rumi

Wie

WIE

FAMILIENSTELLEN:

Einzelsitzungen in Bern nach Vereinbarung.
Eine Stunde CHF 120.00.
Aufstellungsseminare an Wochenenden in Gruppen pro Tag CHF 200.00 pro Person.

Diese Arbeit ist eine Kurzzeittherapie und geschieht in eigener Verantwortung.

 

MEDITATION:

Gruppensitzungen in Bern nach Vereinbarung.
Eine Stunde CHF 25.00 pro Person.

Wo

ADRESSE

Cornelia Schranz
Zinggstrasse 16
3007 Bern
Phone +41 79 448 91 39 mail@sinnbild-be.ch
www.SINNBILD-BE.ch

Gestaltung: SINNBILD
Fotos und Illustrationen: Cornelia Schranz Realisation und CMS: webundso.ch

Wer

WERDEGANG

 

Seit 2009 als selbststaendige Innenarchitektin taetig.
Seit 2012 Berufsschullehrerin an der Schule fuer Gestaltung in Zuerich und seit 2016 Dozentin an der GIBB in Bern.
2010 – 2013 berufsbegleitender Lehrgang zur systemischen Aufstellungstherapeutin nach Bert Hellinger bei Charles Olivier, Colibri Murten. colibri-murten.ch
Seit 2014 nebenberufliche Taetigkeit als systemische Aufstellungstherapeutin. Dazu gehoeren u.a. die Arbeit mit inneren Bildern, Deutung von Krankheitsbildern (nach Dethlefsen / Dalke u.a.) Atemarbeit und Meditationen.
2018-2019 berufsbegleitende Weiterbildung zur Kundalini Yoga Lehrerin, Level 1.

Wer

MOTIVATION

 

Die systemische Arbeit begleitet mich bereits seit dem 18. Lebensjahr. Sie unterstuetzte mich seit meiner Jugend bis zum heutigen Tag in beruflichen und familiaeren Angelegenheiten. Da mir diese Arbeit sehr am Herzen liegt, ist es mir ein Anliegen, Menschen auf ihrem Weg ein Stueck weit damit zu begleiten. Ich berate gerne Menschen, die sich respektvolle Kommunikation mit sich selber, ihren Mitmenschen und ihren Ahnen sowie Zugang zu kraftvollen Helferquellen wuenschen.
Die systemische Arbeit kann man nicht „Lernen“ wie eine mathematische Formel. Man kann nur in sie hineinwachsen.

Sinnbild

HERZ

Das Wort, das aus der Seele kommt, das setzt sich ganz bestimmt ins Herz!

Rumi